Aktivierte intervertebrale osteochondrose


Seltener entstehen Osteochondrosen in der Folge von Entzündungen der Bandscheibe.Durch die Veränderung der Bandscheibe verschlechtern sich ihre mechanischen Eigenschaften, d.h.Eine mechanische Instabilität mit einer symptomatischen Osteochondrose wird aktivierte erosive intervertebrale Osteochondrose genannt und ist im MRT durch Knochenödem, Bandscheibenvaskularisation und Knorpelproliferationen in Erosionen gekennzeichnet.chondron = Knorpel) mit einer begleitenden Reaktion des Wirbelkörpers (griech. Typischerweise sieht man im Röntgenbild bei einer Osteochondrose eine Höhenminderung des Bandscheibenraumes.Das Krankheitsbild Unter einer Osteochondrose versteht man eine Veränderung des Bandscheibenknorpels (griech.Diese knöchernen Randanbauten am Wirbelkörper nennt man Spondylophyten.Über einen Riss im Anulus fibrosus kann es zum Bandscheibenvorfall mit Wurzelirritation oder Wurzelkompression kommen.Aktivierte Wirbelgelenksarthrosen können auf dem Boden einer Synovialitis und von fibrovaskulärem Reizgewebe symptomatisch werden.Deshalb wird der Knochen der angrenzenden Wirbelkörper (Grundplatte = über der Bandscheibe liegende Begrenzung des Wirbelkörpers; Deckplatte = unter der Bandscheibe liegende Begrenzung des Wirbelkörpers) stärker belastet und reagiert mit einer Zunahme der Knochendichte.sie kann nicht mehr so gut als Puffer oder Stoßdämpfer arbeiten wie eine gesunde Bandscheibe.Die Lokalisation und die Morphologie des Anulus fibrosus-Risses bestimmt die Richtung der Migration/Sequestration des Bandscheibengewebes.Als Ursache kommt am häufigsten ein Verschleiß in Frage, z. durch eine langdauernde Überlastung der Bandscheibe. Häufig sieht man Osteochondrosen bei Patienten mit einer Skoliose, d.h. Durch diese Seitverbiegung wird die Bandscheibe einseitig zu stark belastet und im Laufe vieler Jahre verschlissen.Durch die erhöhte Stoffwechselaktivität nimmt auch der Wassergehalt des angrenzenden Gewebes zu.Weitere Ursachen von Osteochondrosen sind frühere Bandscheibenvorfälle; auch nach Bandscheibenoperationen kann es als Spätfolge zu Osteochondrosen kommen.


Bewertungen aktivierte intervertebrale osteochondrose

  1. viruzkiller
    27.02.2013 #