Reaktive arthritis uveitis ursachen


Bei anderen Erregern wird jedoch diskutiert, ob möglicherweise nur Bestandteile des Keims die Gelenkentzündung auslösen.Diese Infektionen können allerdings sehr leicht verlaufen und nicht immer werden sie bemerkt.Nach einer - bis vier Wochen tritt dann eine Gelenkentzündung (Arthritis) auf.Häufigste Erreger der postenteritischen Arthritis: Eine Sonderform stellt die heutzutage selten gewordene, reaktive Arthritis nach einer Streptokokkeninfektion (Scharlach, Streptokokkenangina) dar, die rheumatisches Fieber genannt wird.Die infektreaktive Arthritis ist eine entzündliche Gelenkerkrankung (Arthritis), die in der Folge einer (meist bakteriellen) Infektion entsteht.Bei ihr kommt es neben der Arthritis zu einer Urethritis am Auge).Vorwiegend betroffene Gelenke: Mono-/Oligoarthritis (Mono = ) der unteren Körperhälfte.Eine Unterform ist die früher als "Reiter Syndrom" bezeichnete Arthritis.Nur in Ausnahmefällen sind kleine Gelenke (Fingerund und Fußgelenke) einbezogen. Manchmal "springt" die Entzündung von einem Gelenk zum anderen.Die Symptome können von leichten Gelenkschmerzen variieren.Selten sind Schulter-, Ellenbogen- oder Handgelenke befallen.Im Vordergrund der Erkrankung selbst stehen die Gelenkbeschwerden.Die genaue Rolle dieses Gens und die detaillierten Krankheitsmechanismen sind jedoch noch unbekannt.Typisch für eine infektreaktive Arthritis ist der folgende Zeitablauf: Zunächst kommt es zu einer Infektion, meistens im Darm oder im Urogenitaltrakt (seltener auch an anderen Stellen) und zum Auftreten der entsprechenden Beschwerden (wie z. Durchfall, blutiger Stuhlgang, Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen, Ausfluß aus der Harnröhre, Vorhautentzündung, Eileiterentzündung, Halsschmerzen oder Husten o.ä.).


Bewertungen reaktive arthritis uveitis ursachen

  1. halo2579
    27.02.2013 #